Sachkundenachweis

Selbstverständlich kann in unseren Ausbildungsstätten in regelmäßigen Abständen der gesetzlich vorgeschriebene Sachkundenachweis absolviert werden. Termine auf Anfrage oder auf der Homepage der jeweiligen Ausbildungsstätte.

Welpen- und Junghundekurs

Ein gut organisierter Welpenkurs ist die Basis für Vertrauen, Sozialisierung und Alltagstauglichkeit unserer kleinen Vierbeiner. Erste Signale wie ein freudiger Rückruf oder das Gehen an lockerer Leine werden gelernt, das richtige Spiel mit Artgenossen geübt sowie Ausflüge in die „große neue Welt“ unternommen.

Der daran anschließende Junghundekurs festig alle im Welpenkurs gelernten Dinge und fördert bereits spielerisch die Vorlieben und Stärken unserer Retriever, wie z.B. das freudige Bringen oder erste Nasenarbeiten. Darüber hinaus stehen unsere Trainer bei allen Fragen rund um die pubertären Phasen und dem Weg zum erwachsenen Hund mit Rat und Tat zur Seite.

Begleithundeprüfung mit Verhaltenstest („Mensch-Hund-Team-Prüfung“) und Begleithundeprüfungen 1 bis 3

Die Begleithundeprüfung ist die erste ÖKV-Prüfung, die der Hund mit frühestens 12 Monaten absolvieren kann – sie ist ein perfekter Abschluss für die Junghundeausbildung (daher für jeden Hund empfehlenswert) und die „Eintrittskarte“ in die große Welt des Hundesports. Geprüft wird neben einem Gehorsamsteil insbesondere die Alltagstauglichkeit des Hundes (Verhalten gegenüber Menschen und anderen Hunden, Begegnungen im öffentlichen Raum mit z.B. Radfahrern, Joggern, Tragen des Maulkorbs, etc.).

In weiterer Folge begleiten wir in unseren ganzjährig stattfindenden Kursen sportlich ambitionierte Hundeführer auf ihrem Weg von der Begleithundeprüfung Stufe 1 bis hin zur Stufe 3.

Retriever-Prüfungen

Hierunter fallen die Gehorsam- und Apportierprüfungen (GAP – in 3 Prüfungsstufen), die Retriever-Basis-Prüfungen (RBP – in 4 Prüfungsstufen) sowie die Suchleistungsprüfung (SLP).  Die Schwerpunkte dieser Prüfungen variieren von Grundgehorsam über Apportieren bis hin zu anspruchsvoller Nasenarbeit im freien Gelände. Unsere Ausbildungsstätten bieten regelmäßig vorbereitende Kurse zu diesen Prüfungen an.

Dummy-Training

Für eine artgerechte Auslastung – vor allem auch der nicht jagdlich geführten Retriever – finden in unseren Ausbildungsstätten wöchentlich zahlreiche Dummy-Trainings statt, von Anfängern bis hin zu Working Test-Teilnehmern. Trainiert wird je nach Ausbildungsstufe am jeweiligen Trainingsareal oder im reviereigenen Gelände.

Therapiebegleithundeausbildung

Sie würden Ihren Retriever gerne zum Therapiebegleithund ausbilden? Die Ausbildungsstätte Pongau hält in regelmäßigen Abständen eine modulare Ausbildungsreihe ab, die mit der staatlich anerkannten Zertifizierung nach Messerli abschließt. Bei Interesse bitte direkt die Ausbildungsstätte Pongau kontaktieren.

Jagdliches Training

Um den Retriever für die Jagd auszubilden, gibt es im ÖRC bundesländerweit jagdliche Kompetenzzentren, die zur Vorbereitung für jagdliche Prüfungen (AF/R, JBP/R, BLP, BTR, VGP, SSP/SPoR) dienen. Laufende jagdliche Trainings inklusive der Schweißarbeit finden in den Ausbildungsstätten statt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Leiter der Ausbildungsstätten oder den Leiter der Landesgruppe.

Ausstellungen & Ringtraining

Bei Interesse an der Vorführung Ihres Retrievers auf nationalen oder internationalen Ausstellungen wenden Sie sich bitte an die Ausbildungsstätte Salzburg Stadt. Gerne organisieren wir entsprechende Trainings, um die Hunde „auf der großen Bühne“ perfekt zu präsentieren.

Trainings und Workshops mit auswärtigen Trainern

Immer wieder organisiert die Landesgruppe Spezialkurse (Dummy-, Jagdtrainings, etc.) in Kooperation mit auswärtigen Trainern aus dem In- und dem Ausland, wie beispielsweise Bobby Robertson (CZ), Oliver Kiraly (HU), Karel van Loo (NL), Alfred Pieber (AT), etc. – zum Teil in den eigenen Ausbildungsstätten, zum Teil direkt bei den Trainern Vorort. Weitere Informationen finden sich auf der Homepage der jeweiligen Ausbildungsstätte.

…und ein bisschen was für Sport & Spaß

Wer unter den vorab genannten Aktivitäten noch nicht das Passende gefunden hat, dem empfehlen wir, auf den Homepages/ Plattformen der Salzburger Ausbildungsstätten zu schmökern! Das Angebot an laufenden Kursen und Trainingsmöglichkeiten ist breit gefächert – von Rettungshunde Sport über Mantrailen, Rally Obedience, Gegenstandsstöbern, Hundefitnesstraining, Treibball, Tricktraining uvm. Wir freuen uns über Ihre Nachricht!