NOVA SCOTIA DUCK TOLLING RETRIEVER

Der Nova Scotia Duck Tolling Retriever ist der Kleinste und Wendigste unter den sechs Retrieverrassen. Er ist intelligent, gelehrig, aufmerksam und sehr ausdauernd bei der Arbeit. Dieser kleine Retriever stammt von der neu-schottischen Halbinsel Nova Scotia, Kanada. Womit schon der erste Teil des Namens erklärt wäre. Der Toller ist eine Kreuzung aus den ehemals ansässigen Indianerhunden und Hunden, die von den einwandernden Schotten mitgebracht wurden. Diese wurden mit Brittany Spaniels, Golden Retriever, Chesapeake Bay Retriever, Flat Coated Retriever, Irish Setter, Cocker Spaniels und Collieartigen verpaart.

Die Spezialität des Tollers ist das Tolling: Der Jäger versteckt sich im Schilf und wirft seinem Toller immer wieder Bälle entlang des Ufers und erweckt so die Neugierde der Enten und Gänse. Der Toller apportiert die ihm geworfenen Bälle ohne Laut zu geben und ignoriert die sich nähernden Wasservögel. Wenn diese nahe genug am Ufer sind, tritt der Jäger aus sei-nem Versteck hervor, die Vögel fliegen auf und werden erlegt. Auf Kommando apportiert nun der Toller – ebenfalls ohne Laut – die toten oder verwundeten Vögel aus dem Wasser. Hieraus erklärt sich nun der Rest des Namens. Duck Tolling bedeutet Enten anlocken und Retriever, wie die Meisten wahr-scheinlich wissen, Apportierhund. Es handelt sich also um einen “neuschottischen, Enten anlockenden Apportierhund”.

Um den langen Namen etwas abzukürzen wird der Nova Scotia Duck Tolling Retriever auch kurz Toller genannt.