ÖRC

 Sie befinden sich hier: Der ÖRC > Ehrenrat
Seite Drucken

Der Ehrenrat des ÖRC

  
   Dr. Katja Wolf

   Vorsitzende des Ehrenrates

   1220 Wien
   Adam-Betz-Gasse 17

  
   Obst. Alfred Piberhofer
   Mitglied des Ehrenrates

   4553 Schlierbach
   Fürstenhagenstraße 30

   
   Dr. med. vet. Gerhard König
   Mitglied des Ehrenrates           

   1160 Wien
   Weinheimergasse 16

Ersatz-Mitglieder des Ehrenrates 

  Mag. Eva Berger-Hanzl
  2340 Mödling
  Babenbergergasse 1/1
  Ing. Werner Rudig
  6020 Innsbruck
  Ing. Thommenstraße 8
   Mf Ing. Alexander Prenner 
   7350 Oberpullendorf
   Mitterwald 33

Auszug aus der ÖRC-Satzung:

§ 18 Ehrenrat

(1)  Zur Schlichtung von allen aus dem Vereinsverhältnis entstehenden Streitigkeiten ist der vereinsinterne Ehrenrat aufgrund der Geschäftsordnung für die Durchführung der Ehrenratsverfahren berufen. Er ist eine Schlichtungseinrichtung im Sinne des Vereinsgesetzes 2002 - und kein Schiedsgericht gemäß §§ 577 ZPO.

(2)  Der Ehrenrat besteht aus drei Mitgliedern und einem Ersatzmitglied, welche von der Generalversammlung für die Amtsdauer von drei Jahren gewählt werden; seine Mitglieder dürfen keinem Organ – mit Ausnahme der Generalversammlung – angehören.

(3)  Der Ehrenrat wählt aus seiner Mitte mit Stimmenmehrheit einen Vorsitzenden.

(4)  Der Ehrenrat ist beschlussfähig, wenn alle Mitglieder anwesend sind.

(5)  Der Ehrenrat fällt alle seine Entscheidungen mit einfacher Stimmenmehrheit. Eine Stimmenthaltung ist nicht zulässig.

(6)  Der Ehrenrat entscheidet, nach Gewährung des beiderseitigen Gehörs, ohne an gewisse Formen gebunden zu sein, nach bestem Wissen und Gewissen.

(7)  Ehrenratsbeschlüsse sind vereinsintern endgültig.

(8)  Über das Ehrenratsverfahren ist ein Protokoll zu führen, welches von allen Mitgliedern des Ehrenrates zu unterfertigen ist und dem Präsidenten des Clubs in Urschrift ausgehändigt werden muss.

(9)  Die Entscheidung des Ehrenrats ist dem Betroffenen schriftlich zuzustellen.

(10) Dem Ehrenrat bleibt es überlassen, im Zuge eines allfälligen Beweisverfahrens
Zeugen zu laden oder andere Beweismittel zu prüfen.

(11) Jeder Streitteil hat für die Auslagen der von ihm vorgeführten Zeugen und für die
 Kosten seiner Beweisführung selbst aufzukommen.


Nach Oben Seite Drucken Seite weiterempfehlen
Adminlogin