ÖRC

 Sie befinden sich hier: Zucht > Begriffserklärungen
Seite Drucken

Erklärung der Abkürzungen aus Welpenlisten und Hundelisten

Im Folgenden finden Sie je Abkürzung eine kurze Erklärung der Bedeutung. Genaue Reglements zu den jeweiligen Abkürzungen finden Sie auf den Bezug habenden Internetseiten der entsprechenden Organisationen.

Anwartschaften und Siegertitel, die auf Ausstellungen vergeben werden

CAC Anwartschaft auf den nationalen Champion-Titel
CACA Anwartschaft auf den österr. Champion-Titel
Res.CAC Reserve-Anwartschaft auf den nationalen Champion-Titel
Res. CACA Reserve-Anwartschaft auf den österr. Champion-Titel
CACIB Anwartschaft auf den internationalen Champion
Res.CACIB Reserve-Anwartschaft auf den internationalen Champion-Titel
JB od. JCAC Anwartschaft auf den nationalen Jugend-Champion-Titel
BOB "Best of Breed" - Rassebester
BOG "Best of Group" - im Gruppenbewerb bester Hund der FCI-Gruppe VIII (Platzierung 1 bis 5 möglich)
BOD "Best of Day" - bester Hund des Ausstellungstages (3 Platzierungen möglich)
BIS "Best in Show" - bester Hund der Ausstellung (2 Platzierungen möglich)

Internationale Championatstitel
 

CIB Internationaler Schönheits-Champion mit Arbeitsprüfung
CIE Internatiionaler Schönheits-Champion ohne Arbeitsprüfung
INT. FTCH (CIT) Internationaler Field Trial Champion

Show-Championatstitel in alphabetischer Reihenfolge der Länder mit kurzer Erklärung der Bedeutung

Titel                   Bezeichnung                       Anforderungen Anmerkung
BECH Belgischer Champion 4 CAC unter 3 versch. Richtern CAC = bester Rüde bzw. beste Hündin
DKCH Dänischer Champion 3 CAC wenn Hund bereits CH ist, nur 1 CAC, mitArbeitsprüfung
DtCH VDH Deutscher Champion VDH 5 CAC unter 3 versch. Richtern Europasieger und Bundessieger zählen doppelt, Wartezeit 12 Monate zwischen 1. und letztem CAC
DtCH DRC Deutscher Champion DRC 4 CAC unter 3 versch. Richtern 1 int. Ausstellung, 3 Club-Spezialausstellungen, Wartezeit 12 Monate zw. 1. und letztem CAC
FI MVA Finnischer Champion 3 CAC wenn Hund bereits CH ist, nur 1 CAC - mit Arbeitsprüfung
FRCH Französischer Champion 3 CAC unter 3 versch. Richtern (davon 1 franz. Richter) zw. 1. und 3. CAC höchstens 2 Jahre, mit Arbeitsprüfung
CH HR I Kroatischer Show Champion 4 CAC unter 3 versch. Richtern ab 01.11.2011 ohne Arbeitsprüfung
CH HR Kroatischer Champion 3 CAC unter 2 versch. Richtern ab 01.11.2009 mit Arbeitsprüfung
CH HR G Kroatischer Grand Champion 4 CAC aus CH-Klasse unter 3 versch. Richtern ab 01.03.2015 für HR-Champions
L.CH Luxemburgischer Champion 1 CAC  
MCCH Monegassischer Champion 2 CAC unter 2 versch. Richtern Wartezeit mind. 366 Tage zw. 1. und letztem CAC
NLCH Niederländischer Champion 4 CAC unter 2 versch. Richtern CAC = bester Rüde bzw. beste Hündin, Amsterdam Winner und Clubshows zählen doppelt
ÖCH Österreichischer Champion 6 CACA ohne Arbeitsprüfung, 3 CACA mit Arbeitsprüfung Wartezeit zw. 1. und letztem CACA mind. 1 Jahr
ÖJCH Österreichischer Jugend-Champion 3 Anwartschaften unter 2 versch. Richtern keine Wartezeit, 3 Anwartschaften (Jugendbeste) aus Jugendklasse oder 2 aus Jugendklasse + 1 aus Zwischen- Offene oder Gebrauchshundeklasse bis zum Alter von 24 Monaten
PLCH Polnischer Champion 3 CAC unter 3 versch. Richtern CAC = bester Rüde bzw. beste Hündin
SKCH Slowakischer Champion 4 CAC unter 2 versch. Richtern 2 Saisonen, 3 ResCAC können für 1 CAC eingesetzt werden
SKGCH Slowakischer Grand Champion 3 CAC aus der CH-Klasse unter 2 versch. Richtern Hund muss bereits SKCH sein
CH-SLO Slowenischer Champion 3 CAC unter 3 versch. Richtern 1 CAC aus Gebrauchshundeklasse, 366 Tage Wartezeit zw. 1. und letztem CAC
GR.CH-SLO Slowenischer Grand Champion 4 CAC aus CH-Klasse unter 3 Richtern ab 05.10.2013 1 BOB auf einer CACIB-Show
HSCH Ungarischer Show Champion 6 CAC unter 3 versch. Richtern 366 Tage Wartezeit zw. 1. und letztem CAC
HCH Ungarischer Champion 3 CAC unter 2 versch. Richtern mit Arbeitsprüfung
HGCH Ungarischer Grand Champion 4 CAC aus der CH-Klasse nur für Ungarische Champions, 1 BOB auf einer CACIB-Show
CH CZ Tschechischer Champion 2 CAC unter 2 versch. Richtern 2 Saisonen, mit Gebrauchshundezertifikat

 Arbeits-Championatstitel 

Titel Bezeichnung Anforderungen Anmerkung
AUT FTCH Österr. Field Trial Champion 2 CACTs auf Field Trials unter verschiedenen Richtern  


Prüfungen

Abkürzung Langtext                                Kurzbeschreibung und Verweis auf Reglement
WeT Wesenstest (ÖRC-)Wesens- und Anlagenprüfung; Reglement
FT Field Trial jagdliche Prüfung auf Niederwild nach FCI-Reglement
VGP Vollgebrauchsprüfung jagdliche Prüfung nach ÖRC-Reglement
BLP Bringleistungsprüfung jagdliche Prüfung nach ÖRC-Reglement
BTR Bringtreueprüfung jagdliche Prüfung nach ÖRC-Reglement
JBP(/R) Jagdliche Brauchbarkeitsprüfung (/Retriever) jagdliche Prüfung nach ÖRC-Reglement
SSP/SPOR Schweißprüfungen jagdliche Prüfung nach ÖJGV-Reglement
WT Workingtest Prüfung der Apportiereigenschaften mit Dummys nach ÖRC-Reglement; Klassen Einsteiger (E), leicht (L), mittel (M), schwer (S)
DT Dummytrial Prüfung der Apportiereigenschaften mit Dummys, Ablauf wie bei einem Field Trial
Klassen novice (N), open (O)
B(G)H Begleithundeprüfung Grundlagenprüfung des Hundes mit Verhaltens- und Verkehrsteil nach ÖKV-Reglement
Klassen BH, BGH 1 bis BGH 3
RBP Retrieverbasisprüfung ÖRC-Reglement unter downloads
GAP Gehorsams- und Apportierprüfung ÖRC-Reglement unter downloads
GH Gehorsamsprüfung - Obedience
Unterordnungsprüfung mit verschiedenen vorgegebenen Übungen im gehobenen Anspruch nach FCI-Reglement, Klassen Beginner, GH1 bis GH3
FH Fährtenprüfung Sportfährte nach ÖKV-Reglement; Klassen FH1-FH3
RH FL/T/L/F Rettungshundeprüfungen Fläche/Trümmer/Lawine/Fährte


Gesundheitsergebnisse

 

 

Abkürzung Langtext                                   Kurzbeschreibung
HD Hüftgelenksdysplasie Fehlbildung der Hüftgelenke
Einstufung A (frei) bis E (schwer)
ED  Ellbogengelenksdysplasie Ellbogenerkrankung
     isolierte Processus anconaeus (IPA)
     fragment. Proc. coronoid. med. der Elle (FPC)
     Osteochondrosis dissecans (OCD)
     Stufenbildung zw. Speiche und Elle
     
Fehlbild. der Gelenkflächen (Inkongruenzen)
Einstufung 0/0 (frei) - GF (Grenzfall) - I - II - III
OCD  Osteochondrosis dissecans röntgenologische Prüfung der Schulter
Einstufung frei - nicht frei
AU  Augenuntersuchung Prüfung der als erblich angesehenen Augenerkrankungen:
     Membrana Pupillaris Persistens (MPP)
     Persist. hyperpl. Tunica vasc. (PHTVL/PHPV)
     Kataract kongenial
     Retinadysplasie (RD)
     Hypoplasie/Mikropapille
     Collie Augenanomalie (CEA)
     Entropium/Trichiasis
     Ektropium/Makroblepharon
     Distichiasis/ektropische Zillen
     Korneadystrophie
     Katarakt (nicht-kongenital)
     Linsenluxation (primär)
     Retinadegeneration (PRA)
Einstufung frei - zweifelhaft - nicht frei
Gonio  Goniodysplasie unter- oder abnormal entwickelter Kammerwinkel des Auges
Einstufung frei - nicht frei
PL  Patellaluxation Verlagerung der Kniescheibe
Einstufung frei - nicht frei
PRCD-PRA
PRA1/PRA2
 Progressive Retinaatrophie Augenerkrankung, die zu einer Degeneration der Netzhaut (Retina) und durch kontinuierliches Fortschreiten zur Erblindung führt.
Gentest, autosomal-rezessiver Erbgang.
Einstufung N/N - carrier - affected
CNM  erbliche zentronukläere  Myopathie Entwicklungsstörung der Muskulatur mit generalisierter Muskelschwäche.
Gentest, autosomal-rezessiver Erbgang.
Einstufung N/N - carrier - affected
EIC  Exercise Induced Collapse neuromuskuläre Erkrankung mit Kollapsfolge
Gentest, autosomal-rezessiver Erbgang.
Einstufung N/N - carrier - affected
HNPK  Hereditäre Nasale Parakeratose Gendefekt, der zu einer Austrocknung der Hundenase führt (trocken, borkig)
Gentest, autosomal-rezessiver Erbgang.
Einstufung N/N - carrier - affected
DM  Degenerative Myelopathie schwere neurodegenerative Erkrankung mit spätem Beginn (ca. ab dem 8. LJ)
Gentest, autosomal-rezessiv mit altersabhängiger unvollständiger Penetranz; Nachgewiesen wird ein Risikofaktor, der mit der DM assoziiert ist.
ICT  Ichthyose angeborene Störung der normalen Abschuppung der Haut
Gentest, autosomal-rezessiver Erbgang.
Einstufung N/N - carrier - affected
SD2  Skeletale Dysplasie 2 frühzeitiger Stillstand des Knochenwachstums bei Röhrenknochen mit unterschiedlicher Ausprägung ohne weitere Erkrankungen.
Gentest, autosomal-rezessiver Erbgang.
Einstufung N/N - carrier - affected
RD/OSD  Retinale Dysplasie/Okulo-Skeletale-Dysplasie Skelettmissbildungen mit verkürzten Gliedmaßen (Zwergwuchs) und einhergehend frühzeitige Erblindung. Erbgang nicht vollständig geklärt
Gentest, autosomal-dominanter Erbgang mit unvollständiger Penetranz.
Einstufung N/N - carrier - affected
Gebiss  vollständiges Scherengebiss  Dokumentation der Abweichungen
Kardio  Kardiogramm  Untersuchung der Herzfunktion

Nach Oben Seite Drucken Seite weiterempfehlen
Adminlogin