drucken | schliessen
ÖRC-Österreichischer Retrieverclub

Meldung/Reglement Austrian Cup

Veröffentlicht am: 16:46:36 04.02.2019

Die Meldung für den Austrian Cup ist offen!
Registration for the Austrian Cup is possible!

(Find the English Version below.)

Regeln für den Austrian-Cup des ÖRC:

Präambel:
Der Austrian Cup (AC) ist die vom ÖRC durchgeführte, offizielle Österreichische Team Meisterschaft, die mit Dummies durchgeführt wird. Der AC ist ein Team-Wettbewerb. Es werden jagdnahe Situationen simuliert und Retriever-typische Arbeiten bewertet. Ziel ist es, die besten Teams des Jahres zu ermitteln.
Der AC ist gleichzeitig als Qualifikation für die Teilnahme am International Working Test (IWT) gedacht.
Die Teilnahme am Austrian Retriever Cup des ÖRC ist offen für alle.

Teilnahmevoraussetzungen:
Teilnehmen können alle (In- und Ausländische Hunde bzw. Hundeführer) Hunde mit einer Zuchtbuchnummer der FCI oder einer KC Nummer.
Beim AC können auch mix Teams starten (Hundeführer von verschieden Nationen, für die Österreichische Qualifikation zum IWT werden aber nur rein österreichische Teams berücksichtigt)
Es darf von jedem Hundeführer nur ein Hund in einem Team geführt werden.
Ein Hundeführer kann aber mit verschiedenen Hunden in verschiedenen Teams starten.
Ein Team besteht aus drei Gespannen (Hund und Hundeführer). Ein Austausch der Hunde während der Prüfung, auch bei aufgetretenen Verletzungen, ist nicht zulässig.

Gerichtet wird der Austrian-Cup von Richtern, die in ihrem Land oder von der FCI für Dummyprüfungen, Workingtests und Field Trials zugelassen sind. Richter aus Großbritannien müssen Field-Trial-Richter (Panel A oder B des Englischen Kennel Clubs) sein.
Aufgabenstellung und Durchführung:

Bei allen Tests (Stationen) wird jedem Team eine Team-Aufgabe mit mindestens 3 Retrieves gestellt. Bei 50% der Aufgaben klären die Hundeführerin untereinander ab, welcher Hund welchen Apport arbeitet. Die restlichen 50% der Aufgaben sind fix gesetzt, welcher Hund welchen Apport arbeiten soll.

Gerichtet wird aus maximal 20 Punkten je Aufgabe/Hund.

Die Platzierung der Teams erfolgt ausschließlich nach der erreichten Gesamtpunktzahl. Sofern ein Hund bei einer Arbeit die Bewertung Null erhält, führt dieses nicht zum Ausscheiden dieses Hundes oder des Teams. Bei Punktgleichheit entscheidet die geringere Anzahl von Nullrunden über die Rangfolge. Bei Punkt- und Nullrunden-Gleichheit entscheidet ein Stechen über die Plätze 1-4.

Qualifikation für den IWT:
Für den Start beim International Workingtest (IWT) haben sich ausschließlich rein Österreichische Teams (Hundeführer mit Wohnsitz in Österreich und Hunde mit einer Österreichischen Zuchtbuchnummer) in der Reihenfolge ihres Ergebnis qualifiziert, die mindestens 70% der Gesamtpunkte erreicht haben.

Verzichtet ein offizielles Team auf den Start beim IWT, so rückt das nächst platzierte Team nach.

Um für den IWT qualifiziert zu bleiben, müssen zumindest zwei Mitglieder des Teams, das sich anlässlich des AC qualifiziert hat, bestehen bleiben. D.h. es darf max. ein Hund des Teams bis zum IWT ausfallen.

www.retrieverclub.at


English Version:

Rules for the Austrian Cup of the Austrian Retriever Club (ÖRC)

Preamble:

The Austrian Cup (AC) is an official team competition on dummies, organised by the Austrian Retriever Club.
The AC is a team event. The tests will simulate situations which can occur during shooting days, and work typical for retrievers will be judged. The purpose of the event is to find the year’s best teams.

At the same time the AC will be used as qualification for the participation at the International Working Test (IWT). The participation at the Austrian Cup of the ÖRC is open for everybody.

Requirements to enter:

All dogs (retrievers) with a stud book number of the FCI or a KC number, both from Austria or abroad are allowed to enter.

At the AC teams with mixed nationalities are also allowed to participate, for the qualification for the IWT only pure Austrian teams will be considered.
One handler is only allowed to handle one dog per team.
One handler is, however, allowed to handle additional dogs in additional teams.

One team consists of three dogs plus handlers. An exchange of dogs is not allowed, once the competition has started (not even if the dog is injured).

The AC will be judged by judges who are officially accredited by the FCI for dummy tests, working tests or field trials. Judges from the UK have to be either on the A- or B-panel.

Rules of the event:

At each station the team will get a test with at least 3 retrieves. At 50% of the stations, the dog handlers can decide which dog should do which retrieve. At the remaining 50% of the stations, the retrieves will be assigned to dog by the judge.

There will be a maximum of 20 points to gain per retrieve per dog.

The ranking of the teams will be based on overall points gained by team. In case a dog has zero points at one or more exercises, this does not exclude neither the dog nor the team from the overall ranking. In case of equality of points, the team with the lower number of zero round exercises will be ranked higher. In case of equality of points and number of zero rounds, a barrage will be held for rankings 1-4.

Qualification for the IWT:

For the qualification for the IWT only pure Austrian teams (Dog handler with official residence in Austria and dog with Austrian LOI) will qualify in the order of the team result achieved, provided that at least 70% of the maximum points are achieved.

In case an officially qualified team refrains from participating, the next qualified team can take its place.

In order to stay qualified, at least two of the originally qualified dogs have to stay in the team, i.e. only one dog maximum per team is allowed to be replaced.

www.retrieverclub.at




Letzte Aktualisierung
20:00:19 05.02.2019

http://www.retrieverclub.at/cms/
© 2006 ÖRC — Alle Rechte vorbehalten
drucken | schliessen